akt

menschen

unterwegs

bodypainting

abstrakt

projekte


zurück

W I R T S C H A F ( F ) T   K U N S T - K U N S T W I R T S C H A F T ?   2 0 0 7

 

        

 


 

Kunst und Wirtschaft - immer weniger unvereinbare Gegensätze, immer mehr sich gegenseitig befruchtende Bereiche des unternehmerischen / öffentlichen und privaten Gesellschaftslebens. Muss man gleich von Kommerzialisierung der Kunst sprechen, wenn Firmen bzw. deren Tun und Auftreten als künstlerische Inspiration dienen?

Kann der Eindruck eines Unternehmens mit seinen betrieblich straffen, rationellen, wirtschaftlich effektiven Vorgängen Kunst sein / Kunst werden? Der organisierte Betriebsalltag mit dem Ziel, immer höhere Gewinnzonen zu erreichen – gibt er das gewisse Etwas frei, welches das Andere, Freie, womöglich noch Verborgene zum Schwingen bringt? Wir sagen ja!

Nicht von Zahlen und Fakten, Statistiken und Geschäftsberichten ließen wir uns leiten. Nein, vielmehr bewusstes Wahrnehmen der ausgewählten Unternehmen über die Medien, durch persönliche Kontakte und das Wirkenlassen der nach außen transportierten Unternehmenskultur belieferte unsere Gehirne mit Informationen und Eindrücken und ließ dort ohne Berücksichtigung jedweder Vorgaben das werden, was geworden ist: Fotoarbeiten und Acrylmalereien, die sich meist auf einen bestimmten uns direkt ansprechenden Bereich der jeweiligen Firma beziehen, eine persönlich gefühlte Grundstimmung wiedergeben. Frei von wirtschaftlichen oder repräsentativen Zwängen ließen wir erste Eindrücke auf uns wirken, sich verselbständigen und wagten es, die so in Gedanken gewachsenen Bilder zu formen und wiederzugeben.

Vordergründig mag es dem Betrachter beim einen oder anderen Werk erscheinen, etwas völlig vom Wirtschaftlichen losgelöstes vor Augen zu haben.
Aber ist es nicht diese überraschend andere Interpretation, die das ganze Unterfangen erst spannend macht?
Der unerwartete Blickwinkel, der zuerst womöglich nicht nur den betreffenden Unternehmer verwirren mag, ihn in weiterer Folge jedoch weiterdenken und seine bisher unter betriebswirtschaftlichen Gesichtspunkten (ein)geschätzte Firma neu entdecken lassen kann?

Wir danken den ausgewählten Unternehmen für Ihre Unterstützung und Mithilfe - es war uns eine reizvolle Herausforderung, die uns völlig neue Eindrücke und Inspiration für unser künstlerisches Tun bescherte!

Barbara Rapp & Marcel Ambrusch
Oktober 2007

 

www.barbara-rapp.com